Dienstag, 18. Mai 2021
19.09.2016 14:57
Forschung

Krebs: Fruchtfliegen bringen Erkenntnisse

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Mit Untersuchungen an Fruchtfliegen haben Krebsforscher neue Erkenntnisse über die Entstehung von Tumoren gewonnen.

«Uns ist es gelungen, die Ausbildung einer Tumorstammzelle aus einer normalen Stammzelle in der Fruchtfliege nachzubauen», sagte der Wiener Molekularbiologe Jürgen Knoblich anlässlich des Internationalen Heinrich Behr Symposiums in Heidelberg, das noch bis Dienstag (20. September) dauert. Seine Forschung habe gezeigt, dass Defekte in der Zellteilung bei der Fruchtfliege zur Entstehung von Tumoren führten.

Wenn ein bestimmtes Gen mutiert und das entsprechende Protein damit aus der Fliege entfernt werde, entstehe ein Gehirntumor, sagte Knoblich vom Institut für Molekulare Biotechnologie (IMBA) in Wien. «Und diese Gehirntumore in der Fliege haben Eigenschaften, die auch sehr charakteristisch sind für menschliche Tumore.»

Zum Beispiel teilten sich die Zellen darin sehr viel stärker als in gesundem Gewebe. «Während die normale Stammzelle irgendwann aufhört, sich zu teilen, sterben diese Tumorstammzellen nicht», erläuterte Knoblich. Die Forschung lasse sich auf den Menschen übertragen, da es dieses bestimmte Protein auch in ihm gebe. Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) richtet das Heinrich Behr Symposium alle zwei Jahre aus.

Mehr zum Thema
Übrige Tiere

Der LBV stehe für eine flächengebundene Tierhaltung, weshalb sich mögliche Obergrenzen in erster Linie auch an der Fläche der Betriebe orientieren sollten. - Agrarfoto Der Landesbauernverband (LBV) Brandenburg hat den…

Übrige Tiere

Da menschliche Einwirkung momentan als wahrscheinlichste Totdesursache gilt, wird Anzeige gegen Unbekannt erstattet. - KaPo Zug Trotz eingeleiteter Schutzmassnahmen wurde am Freitag im Gebiet Höhronen – Gutschwald ein Auerhahn tot…

Übrige Tiere

In Australien richten Wildschweine jährlich Schäden in Höhe von mehr als 71 Mio. Franken an. - zvg Australien ist ein neuartiger Wildschweineköder entwickelt worden, bei dem das Konservierungsmittel Natriumnitrit als…

Übrige Tiere

Eine Coronavirus-Mutation war auf dänischen Nerzfarmen festgestellt worden. - Derek Naulls Dänemark hat mit dem Ausgraben von etwa vier Millionen Nerzen begonnen, die im Herbst aus Furcht vor einer Coronavirus-Variante…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE