Donnerstag, 22. April 2021
06.04.2021 09:57
Statistik

Nutztierbestand hat abgenommen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

In den Jahren zwischen 2009 und 2019 hat der Nutztierbestand abgenommen. Vor allem beim Rindvieh. 

Umgerechnet in Grossvieheinheiten (GVE) stellt das Rindvieh fast drei Viertel (73,4 %) des Schweizer Nutztierbestandes. Dabei entspricht eine GVE einer ausgewachsenen Kuh. Schweine (13,6 %), Geflügel (5,4 %), Equiden beziehungsweise Tiere der Pferdegattung (5,4 %) und Schafe (3,2 %) belegen die folgenden Ränge.

Der Nutztierbestand hat zwischen 2009 und 2019 um 2,6 % abgenommen. Die Abnahme in GVE war beim Rindvieh ( 26 506 GVE bzw. -2,7 %) und den Schweinen (-23 738 GVE bzw. – 11,9 %) am grössten. Sowohl absolut wie auch relativ am stärksten zugenommen hat der Geflügelbestand (+19 820 GVE bzw. +39,8 %).

Mehr zum Thema
Tiere

Bei zwei Köpfen spricht man von Dizephalie - Youtube Er hört sich unheimlich an. Im Stall von Landwirt Vasko Petrovski in Nordmazedonien lebt ein Holstein-Kalb mit zwei Köpfen. Das Tier…

Tiere

Jede Kuh gab im Schnitt 8457 Liter Milch. - Melior Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich in Deutschland fort. Der Milchkuhbestand geht stetig zurück. Erstmals seit der Erfassung im…

Tiere

Auf die Belüftung kommt es an: Das Johann Heinrich von Thünen-Institut hat berechnet, wie in Rinderställen der Ammoniakausstoss gesenkt werden kann. - Stefan Linke, Thünen-Institut Die Landwirtschaft gilt als eine…

Tiere

Gplus Meier’s GP-Mystery kombiniert den Spitzen-ISET von 1717 mit einer Euternote von 148. - zvgHeinz Meier aus Kyburg ZH ist der Züchter hinter GP-Mystery. - Robert Alder Die höchsten ISET-Holsteinstiere…

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE