Mittwoch, 21. April 2021
05.03.2021 08:05
Laichzug

Vorsicht: Frösche, Kröten und Molche starten ihren Laichzug

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ende Winter ziehen Amphibien zu Tausenden zu ihren Laichgewässern. Auch wenn Strassen den Fröschen, Kröten und Molchen den Weg zerschneiden: Sie folgen ihrem Fortpflanzungsinstinkt – und sind deshalb der tödlichen Gefahr von unachtsamen Autofahrern ausgesetzt. Der Schweizer Tierschutz (STS) mahnt in einer Mitteilung vom Donnerstag deshalb zu Vorsicht.

Milde Temperaturen locken einheimische Amphibien aus ihrem Winterquartier. Auf ihrem kilometerweiten Weg zu den Laichplätzen – Tümpel, Bäche, Weiher – überqueren sie Wege und Strassen. Besonders gefährlich sei die Situation für Erdkröten, wie es in der Mitteilung hiess. Denn ganze Populationen beginnen ihre gemächliche Wanderung gleichzeitig, weshalb es zu wahren «Massakern» auf den Strassen und zur Ausrottung ganzer Lokalbestände kommen könne.

Zäune lenken Tiere in Auffangvorrichtungen

Amphibienzäune können vielerorts helfen, die Freiwillige an besonders kritischen Strassenabschnitten errichten. Diese Zäune lenken die Amphibien in Auffangvorrichtungen, wo sie eingesammelt und über die Strasse transportiert werden.

Vorsicht in der Nacht

Bei den nächtlichen Rettungsaktionen sind die Amphibien und ihre Helferinnen und Helfer auf die Vorsicht der Autofahrer angewiesen. Bei Nacht sei insbesondere in der Nähe von Gewässern und Feuchtgebieten langsames Fahren und besondere Achtsamkeit geboten, betonte der STS. Bekannte Strecken mit Amphibienwanderungen sollten gemieden werden.

Mehr zum Thema
Tiere

Der rote Flusskrebs macht den einheimischen Krebsarten das Leben schwer. - Andreas Hertig Eingeschleppte Tiere und Pflanzen können Schäden in Milliardenhöhe verursachen. Das gelte vor allem dann, wenn sie kommerziell…

Tiere

Vor dem Mähen sollen die Wiesen nach Rehkitzen abgesucht werden.  - zvg In einigen Wochen werden die Wiesen gemäht. Die IG-Wild ruft dazu auf,  auf versteckte Tiere im hohen Gras…

Tiere

Jungvögel werden auch nach dem Verlassen des Nestes von ihren Eltern weiter umsorgt. Hier füttert ein Rotkehlchen sein Junges. - zvg Junge Vögel, die sich ausserhalb des Nests aufhalten, obwohl…

Tiere

Der Clownfisch - oder auch Anemonenfisch - kann sein Geschlecht ändern. - unsplash Im Naturhistorischen Museum in Bern gibt es ab dem 9. April 2021 die Sonderausstellung «Queer – Vielfalt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE