19.12.2013 07:57
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Forschung
Durchbruch: Forscher machen Mäuse gegen Fettsucht immun
Lausanner Forscher haben bei Mäusen ein Gen ausgeschaltet und sie so gegen Fettleibigkeit resistent gemacht. Das Protein, das diese Wirkung verursacht, könnte ein Ansatzpunkt für eine Therapie gegen Adipositas beim Menschen sein, schreiben die Forscher im Online-Fachjournal «PLOS ONE».

Allerdings komme das Protein in vielen Geweben und Organen vor, weshalb unerwünschte Nebeneffekte nicht ausgeschlossen werden könnten, erklärten die Forscher am Mittwoch in einer Mitteilung der Uni Lausanne (UNIL).

Keine Fettleber und kein Diabetes

Das Team um Luc Pellerin hatte Mäuse gezüchtet, bei denen ein Transportprotein namens MCT1 teilweise inaktiv ist. Es dient dazu, Nährstoffe zwischen Helfer- und Nervenzellen passieren zu lassen. Die Tiere waren gesund, hatten aber etwas weniger Fettgewebe als gewöhnliche Mäuse.

Dann fütterten die Forscher die Mäuse 12 Wochen lang mit sehr zucker- und fettreicher Nahrung. Normale Mäuse nahmen dabei um 17 Prozent an Gewicht zu, Mäuse mit inaktivem MCT1 indes nur 8 Prozent, wie die Forscher berichten. Die genveränderten Mäuse entwickelten auch keine Fettleber oder Anzeichen von Diabetes Typ 2.

Nahrung besser beurteilt

Sie waren quasi «immun» gegen Fettleibigkeit, heisst es in der Mitteilung. Kollegen am Unispital Lausanne (CHUV) analysierten auch die Nahrungsaufnahme der Mäuse. Offenbar beurteilten die genveränderten Mäuse den Brennwert der Nahrung besser und regulierten ihre Energiezufuhr, indem sie weniger der fettreichen Nahrung frassen.

Die Forscher glauben, dass am MCT1-Transporter dereinst Medikamente gegen Fettleibigkeit ansetzen könnten, zum Beispiel indem das Protein partiell blockiert würde. So ein Medikament müsse aber stets Teil eines Massnahmenpakets sein, das mit einem gesunden Lebenswandel und Aktivität einhergeht, betonte Pellerin.

Die Studie wurde vom Human Frontier Science Program (HFSP) und dem Schweizerischen Nationalfonds (SNF) finanziert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE