7.06.2013 13:44
Quelle: schweizerbauer.ch - Samuel Krähenbühl
Pferde
Erstes Schweizer Pferdekrematorium - Kremation von Pferd kostet 2500 Franken
Gestern wurde in Kirchberg BE das erste Schweizer Pferdekrematorium eingeweiht. Die Kremation eines Pferdes kostet 2500 Franken. Die Betreiber wollen gemäss ihren eigenen Angaben den würdevollen Abschied vom treuen Begleiter Pferd ermöglichen.

In einer Kadaversammelstelle würden die Tiere wie Abfall behandelt: «Das wollen wir den Pferden nicht zumuten.» So  begründeten die Betreiber Brigitte Hartmann Imgrüt und Peter Imgrüt den Bau des ersten Pferdekrematoriums. Dort, wo seit 2001 Hunde, Katzen, aber auch Ratten, Schafe, Ziegen, Minipigs, Tiger, Löwen und auch schon mal ein kleiner Bär kremiert wurden, können im neuen, mit Gas betriebenen Ofen auch Pferde  verbrannt werden.

Kremation dauert 8 Stunden

Die Kremation eines Pferdes bei 850 Grad kostet 2500 Franken und dauert 8 Stunden. Es sei erst das zweite Krematorium in Europa, wo ganze Pferde und nicht nur Einzelteile kremiert werden könnten, betont Brigitte Hartmann Imgrüt: «Im ersten Betrieb in Amsterdam (NL) werden 3  bis 4 Tiere pro Woche kremiert.»

Im Gegensatz zu Hunden und Katzen, für die Urnen in verschiedensten Materialen angeboten werden, gibt es für Pferdeasche vorerst nur Holzurnen. 

Pferdeasche wiegt 26 Kilo

«Keramikurnen sind wegen ihres hohen Eigengewichts fast nicht möglich, da schon die Pferdeasche alleine 26 kg  schwer ist», betont Hartmann Imgrüt.

Das Krematorium könnte wirtschaftlich durchaus Erfolg haben. Denn nur noch ein Teil der Pferde werde geschlachtet, erklärte Beat Wampfler, Tierarzt und Leiter Veterinärdienst am Nationalen Pferdezentrum Bern. «40% der Pferde sind in Agate als Heimtiere  registriert. Und die dürfen nicht mehr geschlachtet werden», erklärte er.

www.pferdekrematorium.ch

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE