18.08.2018 14:11
Quelle: schweizerbauer.ch - ber
Wallis
Gelingt das Projekt Stechkuh?
Am Sonntag kommt es in Zermatt VS zu einer spektakulären Premiere: Zum ersten Mal macht der traditionelle Ringkuhkampf Halt im Matterhorndorf. Mit einer dreiteiligen, humorvollen Kurzfilmserie macht Zermatt Tourismus auf das grosse Fest aufmerksam. Hier gibt es den dritten und letzten Teil zu sehen.

Der Sommerringkuhkampf findet jedes Jahr statt, nun aber zum allerersten Mal am Fusse des Matterhorns in Zermatt VS. Als humorvoll sind die Walliser im ganzen Land bekannt. Ihren Humor stellen sie nun ein weiteres Mal unter Beweis. Um auf den Ringkuhkampf vom 19. August im Matterhorndorf aufmerksam zu machen hat Zermatt Tourismus drei lustige Kurzfilme veröffentlicht.

Der Künstler hilft bestimmt

Im ersten Kurzfilm beauftragte der Chef von Zermatt Tourismus zwei seiner Angestellten, ihm eine Kuh für den Ringkuhkampf zu kaufen. Weil die beiden Jünglinge offenbar keine Ahnung von Kühen haben, kauften sie bei einem Viehhändler eine enthornte Milchkuh. Nach einer abenteuerlichen Reise per Helikopter wurden die beiden vom Zermatter Bauern ausgelacht und später des Unterschiedes zwischen einer Milchkuh und einer Stechkuh belehrt.

Nun war den zwei Angestellten von Zermatt Tourismus so richtig bewusst, dass sie wohl mit der Kuh einen groben Fehlkauf getätigt haben. Was nun? Motiviert suchten die beiden mit der Kuh einen Künstler auf. Dieser verpasste der Milchkuh erstmal Hörner, danach die passende Farbe.

An der Pressekonferenz begrüsste der Boss der beiden die Medienschaffenden und präsentierte ihnen mit Stolz «die Eringerkuh». Auch der dritte und letzte Teil des lustigen Kurzfilmes ist absolut sehenswert.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE