7.05.2020 16:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Graubünden
Im Prättigau ist ein Wolf unterwegs
Im bündnerischen Prättigau streift ein Wolf umher. Das kantonale Amt für Jagd und Fischerei hat die Beobachtungen bei Schiers bestätigt. Es handelt sich um ein Einzeltier.

Wie südostschweiz.ch berichtet, haben mehrere Personen das Raubtier diese Woche gesichtet. Der Wolf war auf der Strasse unterwegs und wurde gefilmt. Später hat auch der Wildhüter das Tier beobachten können. 

Kein Rudel

Für den Vorsteher des Amts für Jagd und Fischerei Graubünden, Adrian Arquint, sind solche Sichtungen keine Seltenheit. «Schon in den letzten Jahren konnten wir feststellen, dass es Wölfe gibt, die an solchen Orten bleiben und anschliessend wieder weiterziehen», sagte er zu Radio Südostschweiz.

Die Behörden gehen beim Wolf im Prättigau von einem Einzeltier aus. Eine Paarbildung haben nicht beobachtet werden können, so Arquint. Im Kanton Graubünden gibt es fünf Wolfsrudel. «Wir haben Kenntnis von dem Calanda-, Ringelspitz-, Beverin-, Val-Gronda-, und dem Morobbia-Rudel», erklärte der Vorsteher. Das Morobbia-Rudel ist aber nur selten auf Hoheitsgebiet des Graubündens anzutreffen.

Bauern wandten sich Bundespräsidentin

Bei Obersaxen sind die Bauern wegen des Wolfsrudels besorgt. Sie befürchten, dass die Mutterkühe wegen der Anwesenheit der Wölfe aggressiv werden und so eine Gefahr für die Touristen und die Bevölkerung werden. Sie haben deshalb in einem offenen Brief im März Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga um Hilfe gebeten. 

Mehrere Wochen später hat die Bundespräsidentin den Bauern in einem Schreiben geantwortet. Sie nehme die Sorgen der Landwirte sehr ernst. «Die Arbeitsgruppe «Rindvieh und Grossraubtiere» nimmt sich gezielt der Bündner Probleme an», versprach Sommaruga. Das Bafu werde mit der BUL und dem Plantahof weitere Möglichkeiten der Unterstützung der Mutterkuhhalter diskutieren, hielt die Bundesrätin weiter fest.

Insgesamt zählt die Schweiz rund 60 bis 70 Wölfe.  Die Rudel leben in den Kantonen Graubünden (Calanda, Ringelspitz, Beverin, Val Gronda), Wallis (Val d’Anniviers, Val d’Entremont, Chablais), Waadt (Col du Marchairuz) sowie im Tessin (Morobbia).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE