3.07.2018 12:10
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Graubünden
Mehr Hirsche schiessen
Die Bündner Regierung hat den vom Bund im April genehmigten Abschussplan für die kommende Jagdsaison publiziert.

Es wird von einem Bestand von rund 16'500 Hirschen ausgegangen. Beim Rehwild führte der Winter dagegen zu einer deutlichen Bestandsabnahme. Trotz den hohen Fallwildzahlen im letzten Winter werden 5430 Hirsche, 60 mehr als im Vorjahr zum Abschuss freigegeben.  

Die hohen Wildbestände, die geringere Kondition und die harten Winterbedingungen 2018 führten im ganzen Kanton im Vergleich zu den Vorjahren zu sehr hohen Fallwildzahlen: bis zum 25. Mai wurden 2342 Hirsche, 3162 Rehe, 972 Gämsen und 303 Stück Steinwild registriert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE