21.04.2017 09:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Forschung
Stadt-Wildsauen lieben Eicheln
Anders als vermutet kommen Wildschweine nicht in die Stadt, um dort Mülleimer zu plündern oder andere Nahrungsquellen aus menschlicher Herkunft zu nutzen. Im Gegenteil, auch Stadtschweine ernähren sich vorzugsweise von natürlichen Ressourcen.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung. Die Forscher beprobten 247 Mägen von gejagten Wildschweinen in Berlin (D). Überraschenderweise fressen Wildschweine in Berlin fast ausschliesslich natürliche Nahrungsmittel, vorrangig Eicheln, Engerlinge, Fasern oder auch Mais, während Nahrungsmittel aus direkter menschlicher Herkunft nur einen Bruchteil ausmachen. So waren nur in vier von 247 Mägen Brot mit Wurst und Käse und in weiteren fünf Mägen Plastikpartikel zu finden. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE