17.07.2017 06:04
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Ukraine
Ukr: Viehbestände rückläufig
Die Veredlungsbetriebe in der Ukraine haben ihre Haltung von Schweinen und Rindern weiter eingeschränkt. Nach Angaben des staatlichen Statistikdienstes in Kiew belief sich der Schweinebestand zum Stichtag 1. Juli 2017 auf 6,86 Millionen Tiere, das waren 8,5 % weniger als zwölf Monate zuvor.

Zu Jahresbeginn war bereits ein Rückgang der Schweinepopulation um 5,5% im Vorjahresvergleich festgestellt worden. Weniger stark wurde gegenüber dem 1. Juli 2016 die Rinderherde verkleinert, und zwar um 0,9 % auf 4,28 Millionen Stück. Dabei sank die Zahl der Milchkühe binnen Jahresfrist um 2,5% auf 2,14 Millionen Tiere; am Jahresanfang lag die Abnahmerate bei 2,7 %.

Der Bestand an Schafen und Ziegen konnte dagegen etwas zulegen, nämlich um 1,0 % auf 1,72 Millionen Stück. Auch bei Geflügel wurde etwas aufgestockt.  Hier nahm die Zahl der Tiere gegenüber dem 1. Juli 2016 um 0,5 % auf 235,5 Millionen zu. Die ukrainische Fleischproduktion konnte im ersten Halbjahr 2017 den Statistikern zufolge ein geringes Plus verzeichnen, sie wuchs im Vorjahresvergleich um 0,3 % auf 1,56 Mio t Lebendgewicht.

Dagegen fiel die Milcherzeugung mit 5,07 Mio t um 0,9 % geringer aus als in der ersten Jahreshälfte 2016. Im Geflügelbereich sorgte der grössere Bestand für einen Anstieg der Eiererzeugung, die um 0,8 % auf 7,97 Milliarden Stück zulegte. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE