27.06.2013 09:32
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/afp
USA
Versuchsschimpansen: USA wollen Zahl stark reduzieren
Die USA wollen die meisten ihrer rund 300 zu wissenschaftlichen Tierversuchen eingesetzten Schimpansen aus der Forschung entlassen. Etwa 250 der Menschenaffen sollten nicht weiter zu Versuchszwecken eingesetzt werden, teilte die nationale Gesundheitsbehörde am Mittwoch mit.

Mit den verbleibenden Schimpansen solle weiter nach einem Impfstoff gegen die Infektionskrankheit Hepatitis C, die zu schweren Leberschäden führen kann, gesucht werden. Ausserdem sind demnach weitere Versuche im Bereich der Verhaltensforschung geplant. 

Der Schimpanse ist dem Menschen genetisch sehr ähnlich. Die USA planen den Angaben zufolge daher, auch längerfristig eine Population von etwa 50 Tieren für Versuchszwecke zu halten, schliessen aber die eigene Züchtung aus.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE