30.12.2019 16:24
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Bern
Wolf in der Region Thun gesichtet
Ein Wolf ist in der Region Thun unterwegs. Das Raubtier wurde zweimal gesichtet: Am Samstag in Oberlangenegg BE und am Sonntag in Unterlangenegg BE. -> Mit Video

Da staunte ein Landwirt aus Eriz nicht schlecht. Am Samstagmorgen war er mit seinem Traktor unterwegs, als ein Wolf über eine Wiese im Gebiet Fischbach bei Oberlangenegg BE trottete. Anschliessend querte der Wolf seelenruhig die Strasse und lief davon. 

Am Sonntagnachmittag wurde der Wolf erneut gesichtet. Im Gebiet Hinterzäunen bei Unterlangenegg konnte der 13-jährige Hobbyfotograf Fabian Gehrig das Raubtier gegen 16 Uhr fotografieren. 

Die Bevölkerung ist ob der Anwesenheit des Wolfes verunsichert. In der Nähe befindet sich ein Kindergarten. Und Schafhalter haben begonnen, ihre Tiere zu züglen. Das Berner Jagdinspektorat hat die Echtheit des Videos bestätigt. «Wir haben Kenntnis vom Video und können bestätigen, dass es sich um einen Wolf handelt», sagte ein Sprecher zur «Berner Zeitung». Insgesamt wurden in diesem Jahr 22 Wolfssichtungen gemeldet.

Seit rund 2 Jahren hält sich bei Schangnau BE Wolf M76 auf. Dieser stammt vom Calanda-Rudel aus dem Graubünden. Ob es sich beim Wolf in der Region Thun um M76 handelt, ist unklar.

Wölfe seien grundsätzlich in der Dämmerung und vor allem in der Nacht aktiv, eher selten auch tagsüber, sagte Wolfexperte Ralph Manz zur «Berner Zeitung». In der dichtbesiedelten Schweizer Kulturlandschaft überrasche es aber nicht, dass ab und zu auch am Tag ein Wolf gesichtet werden könne. Wölfe seien gegenüber Menschen vorsichtig, aber nicht extrem scheu. 

Mitte Dezember wurden in der Region Sigriswil BE ein Schafbock und zwei Lämmer gerissen. On der Angreifer ein Wolf war, ist noch unklar. DNA-Analyse steht noch aus.

Bereits im Februar 2018 wurde in der Gegend ein Wolf gesichtet. In Heimenschwand bei Thun trottete ein Wolf durch die Ortschaft. Im Dezember 2017 wurde in Röthenbach ein Wolf beobachtet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE