22.03.2017 14:12
Quelle: schweizerbauer.ch - Raphael Bissig
Luzern
Vierter Titel für Espania
Die Luzerner Jungzüchter und ihre Gäste zeigten Rinder der Rassen Holstein, Red Holstein, Swiss Fleckvieh und Brown Swiss.

Im Scheinwerferlicht präsentierten die Jungzüchterinnen und die Jungzüchter ihre besten Rinder dem Richter Marc-Henri Guillaume, Hennens, und  die BS-Rinder dem Richter David Amrein aus Willisau. Die beiden Richter suchten sich im Final die besten Rinder aller Rassen aus. Jene durften anschliessend den Ring nochmals  unter Hochspannung betreten und sich zu einem herrlichen Schlussbild aufreihen.

Der Westschweizer Richter Guillaume startete seine Abschlussarbeit bei der Rasse Swiss Fleckvieh. Saiko Bay-Dallas von Roman Felder, Marbach, wurde Champion, vor Fieno Tayssa von Fritz Ramseier, Süderen, und Severin Tamris von Jungzüchter Dominik Buob aus Luthern. Petit Suisse Big Apple Queeny von Bernhard Salzmann aus Schwarzenegg gewann in der Rasse Red Holstein.

Vizechampion Oldseed Farm All About It Sheraton von William Zahler aus Gstaad musste sich bereits in der Abteilung nur von Queeny geschlagen geben. Die Ehrenerwähnung sicherte sich Fankis Mario Cassandra von Michael Fankhauser aus Burgistein.

Beste Vorführer

Die bekannte Ruegruet Atwood Pepita von André Rüttimann gewann in ihrer eigenen Gemeinde Hohenrain. Sie verwies Petitclerc Archrival Salta von Mathias Steiner, Wollerau. Mention honorable wurde Heinzer Gen. Chip Candy von Peter Heinzer aus Walchwil. David Amrein entschied sich bei der Grand-Champion-Wahl für das Ausnahmerind Duss BS Fantastic Espania von Franziska Duss, Escholzmatt.

Nach den Championtiteln Swiss Expo 2016/2017 und JZ Alpin Festival, gelang Espania der vierte Sieg in Folge. Hofstetter’s Calvin Chelsea von Elmar Hofstetter traf bereits in der Abteilung auf Espania und platzierte sich auch am Schluss direkt hinter ihr. Die Ehrenerwähnung erhielt das vielversprechende Jungrind Felder’s Blooming Bluna von Pascal Felder aus Marbach.

Die Experten Reto Häcki und Jonas Zürcher suchten im Showmanship-Wettbewerb in jeder Abteilung den besten Vorführer. Kilian Pfulg aus Romoos schaffte es einmal mehr, die beste Harmonie zwischen Rind und Vorführer an den Tag zu legen. Er gewann vor Philipp Dahinden, Ebnet, und Bernhard Buholzer, Buttisholz.

Sieger der Kühe: Braunvieh, Abt. 1: Fantastic Fanta, Christian Portmann, Obernau Abt. 2: Nirvana Anastacia, Fredy Banz, Hasle Abt. 3: Studer’s Jongleur Juu, Markus Studer, Schüpfheim Abt. 4: GoldHill Calvin Priscilla, Beni Schmid, Schüpfheim Abt. 5: Hofstetter’s Jessy-Joe Jeila, Josef Hofstetter, Entlebuch Abt. 6: Hofmatt BS Einstein Enrica, Hanspeter Kaufmann, Nottwil Abt. 7: Bächeler’s BS Jolden Jana, WTS-Genetics, Menznau Abt. 8: Studer’s BS Pelux Puma, Markus Studer, Schüpfheim Abt. 9: Hofstetter’s Jongleur Jacobellis, Josef Hofstetter, Entlebuch Abt. 10: Urs Stadelmann’s Glenn Glöggli, Urs Stadelmann, Marbach Abt. 11: Schmibach’s Collection Corella, Beni Schmid, Schüpfheim Original Braunvieh, Abt. 12: Ludwig Geraldine, Thomas Bucher, Neuenkirch Abt. 13: Rino Dalina, Rene Stalder, Hasle Abt. 14: Bucher’s Rio Rubina-ET, Thomas Bucher, Neuenkirch. ral

Die Rindersieger: BS, Abt. 1: GoldHill Norwin Jamila, Kilian Pfulg, Romoos Abt. 2: Blooming Bea, Simon Gisler, Bürglen UR Abt. 3: Norwin Nadin, Mathias Bachmann, Schachen. Abt. 4: Hofstetter’s Biver Bent, Rene Hofstetter, Entlebuch Abt. 5: Felder’s Blooming Bluna, Pascal Felder, Marbach Abt. 6: Hofstetter’s Norwin Neila, Elmar Hofstetter, Entlebuch Abt. 7: Genox-Boy Jamaica, Thomas Baumann, Schattdorf Abt. 8: Jery Julie, Rene Hofstetter, Entlebuch Abt. 9: Duss BS Fantastic Espania, Franziska Duss, Escholzmatt SF, Abt. 10: Flückiger’s Elkan Holly-Mia, Stephan Aeschbacher, Rüegsbach Abt. 11: Saiko Bay-Dallas, Roman Felder, Marbach Abt. 12: Fieno Taissa, Fritz Ramseier, Süderen RH, Abt. 13: Fankis Mario Cassandra, Michael Fankhauser, Burgistein Abt. 14: Petit Suisse Big Apple Queeny, Bernhard Salzmann, Schwarzenegg Abt. 15: Woodway Big Apple Roxelle, Mario Häfliger, Romoos HO, Abt. 16: Petitclerc Archrival Salta, Mathias Steiner, Wilen b. Wollerau Abt. 17: Cross-Hill Armani Octavia, Fabian Duss, Doppleschwand Abt. 18: Heinzer Gen.Chip Candy, Peter Heinzer, Walchwil Abt. 19: Ruegfruet Atwood Pepita, André Rüttimann, Hohenrain. ral

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE