Mittwoch, 1. Dezember 2021
18.10.2021 15:55
Viehschau

Würdige Missen der Eliteschau

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: Marcel Wipfli

Neben Kühen aus dem Gastkanton Schaffhausen wurden an der Olma-Eliteschau vorwiegend Kühe aus der Ostschweiz, aber auch weiteren Landesteilen präsentiert. Im langjährigen Vergleich war die diesjährige Qualität sehr hoch und so konnten würdige Missen gefeiert werden.

Den Start am Freitagmittag machte Holstein. Richter Patrick Gubelmann aus Neuhaus machte in der ersten Kategorie Würth HO Bad Passoa von Felix Würth, Hagenwil bei Amriswil, zur Siegerin. Die 35 Monate Jungkuh überzeugt mit ihrer Ausgeglichenheit, den korrekten Übergängen und einer starken oberen Linie. Das sehr straffe und hohe Euter mit perfektem Voreuter war den auch der Grund für den späteren Misstitel.

Sehr enge Entscheidung

In der Misswahl setzte sich sie gegen die zweitplatzierte ihrer Kategorie, Suter’s Cold Corona von Bernhard Suter, Dörflingen, durch. Die Siegerin der zweiten Kategorie, McCutchen Maldiva von Janine und Hans Sonderegger, Barzheim, erhielt die Ehrenerwähnung. Ebenfalls in der Championwahl war die Zweitrangierte der zweiten Kategorie, Egger’s Holst Bankroll Conny von Roman Egger, Häggenschwil.

In der Kategorie Red Holstein hatte Gubelmann eine sehr enge Entscheidung zu fällen. Schliesslich gewann Sonnenhof Doppler Sambia von Linus Ziegler, Niederbüren vor Meier’s Echo Avena-Red von Heinz Meier, Kyburg. Die etwas bessere Bewegung und etwas offenere und tiefere Rippen gaben den Ausschlag zu Gunsten von Sambia.

Kelvin Babett als Miss

Die Kategorie Swiss Fleckvieh wurde Kelvin Babett von Barbara und Peter Gysel, Wilchingen, vor Orson Jaika von Walter Bührer, Bibern, gewonnen. Anschliessend hatte Patrick Gubelmann die schwierige Aufgabe eine Miss Fleckvieh aus zwei Rassen zu wählen. Gubelmann entschied sich für die SF-Kuh Kelvin Babett als Miss.

Eine Kuh die mit ihrer breiten Brust, sehr starken oberen Linie und einem starken Euter, welches hoch über dem Sprunggelenk ist, sehr gefällt. Vize-Miss wurde die RH-Siegerin Sonnenhof Doppler Sambia. Gesamtdritte wurde die sehr ausdrucksstarke Meier’s Echo Avena-Red.

Rocmountain Victorious Indienne 

Bei allen anderen Rassen war Samuel Cadalbert aus Lantsch/Lenz der Richter. Der Preis für den Sieg in der ausgeglichenen Jersey-Kategorie ging in die Westschweiz. Rocmountain Victorious Indienne von Christophe Rohrbach, Mont-Crosin, gewann vor Lobo-Tochter Erika von André Stalder aus Lützelflüh-Goldbach. «Für mich am heutigen Tag die kompletteste Kuh dieser Abteilung», so Cadelbert.

Eine Kuh mit einem super Rahmen, sehr aufgesetztem Widerrist. Das gut geneigte Becken und das sehr gut in die Bauchwand verwachsene Voreuter sind einige der Qualitäten von Indienne. Vor allem die bessere Nacheuterhöhe und die Kondition gaben den Ausschlag um den Sieg zur Miss Jersey.

Rio-Tochter Ramona

Beim Original Braunvieh war die Abteilungssiegerin ebenfalls auch Miss-Olma. Es gewann Rio-Tochter Ramona von Paul Christen, Binn. Eine Kuh mit einem sehr guten Rahmen und starker oberen Linie. Das ideale geneigte und breite Becken, ein sehr korrektes Fundament und ein sehr gutes Euter zeichnen sie aus. Aufgrund von Vorteilen im Fundament verwies Ramona die Eidgenoss-Tochter Primel von Jakob Frick, Schachen bei Herisau und Minor Moni von Sepp Fuchs, Gonten, auf die Ehrenplätze.

Samuel Cadalbert hatte fünf sehr gut Abteilungen Brown Swiss zu richten. In der Abteilung Erstmelkkühe gab es bereits eine knappe Entscheidung zu treffen. Es siegte die sehr ausgeglichene Manser’s Salomon Elsa von Bruno Manser, Muolen, vor Rickenbach Calvinus Lillyfee von Beat von Rickenbach, Steinerberg. Auch in der Abteilung der jüngeren Kühe in zweiter Laktation holte Manser mit Manser’s Phil Lebunia den Sieg. Bei den älteren Kühen in zweiter Laktation gewann Duss BS Biver Happy-ET von Matthias Süess und Martin Hochreutener.

Buholzer’s BS Calvin Cameron

Buholzer’s BS Calvin Cameron von Urs Gisler, Andermatt, konnte die Abteilung der Kühe in 3. Laktation gewinnen. Die Kategorie mit den ältesten Kühen entschied die Viertmelkkuh Gantenbein’s Edgard Jupita von Thomas Gantenbein, Oberegg. Im hochstehenden Final schwang schliesslich Biver Happy obenaus. Die bekannte Kuh war bereits als Erstmelkkuh schon sehr erfolgreich. So ist Happy unter anderem Junior-Champion der Swiss Classic. «Sie ist die Kuh, die mich von Anfang an gepackt hat. Eine Kuh mit einem extremen Rahmen, sehr fein, sehr lang», so Cadalbert.

Aber auch das Fundament und das Euter konnte der Richter in den höchsten Tönen loben. Die Nacheuterhöhe und das bessere Zentralband gaben den Ausschlag gegenüber den Vize-Champion, der bekannten Gantenbein’s Edgard Jupita, die unter anderem die Grand Champion der Swiss Classic ist. Die Ehrenerwähnung gewann die junge Topkuh Manser’s Salomon Elsa. Ebenfalls im Final waren Buholzer’s BS Calvin Cameron und Manser’s Phil Lebunia.

Miss Holstein: Würth’s HO Bad Passoa, Felix Würth, Hagenwil bei Amriswil TG
Miss Red Holstein/Simmental: Kelvin Babett, Peter und Barbara Gysel, Wilchingen SH
Miss Jersey: Rocmountain Victorious Indienne, Christophe Rohrbach, Mont-Crosin BE
Miss Original Braunvieh: Rio Ramona, Paul Christen, Binn VS
Miss Brown Swiss: Duss BS Biver Happy-ET, Martin Hochreutener/Matthias und Markus Süess, Andwil SG

Aus der Rangliste:

Die Podestplätze der Kategorien:
Holstein, Abt. 1: Würth’s HO Bad Passoa, Felix Würth, Hagenwil bei Amriswil; 2. Suter’s Cold Corona, Bernhard Suter, Dörflingen; 3. Gerald Rosinli VRF, Andreas Frei, Hagenbuch. Abt. 2: 1. Mc Cutchen Maldiva, Janine und Hans Sonderegger, Barzheim; 2. Egger’s Holst Bankroll Conny, Roman Egger, Häggenschwil; 3. Frero Atwood Tina, Fredy Roth, Amriswil.
Red Holstein: 1. Sonnenhof Doppler Sambia, Linus Ziegler, Niederbüren; 2. Meier’s Echo Avena-Red, Heinz Meier, Kyburg; 3. Alo-York Rhianna, Janine und Hans Sonderegger, Barzheim.
Swiss Fleckvieh: 1. Kelvin Babett, Peter und Barbara Gysel, Wilchingen; 2. Orson Jaika, Walter Bührer, Bibern; 3. Flims Flima, Bernhard Suter, Dörflingen.
Jersey: 1. Rocmountain Victorious Indienne, Christophe Rohrbach, Mont-Crosin; 2. Lobo Erika, André Stalder, Lützelflüh-Goldbach; 3. May Freudi, Werner Kenel, Arth.
Original Braunvieh und Brown Swiss: Abt. 1 OB: 1. Rio Ramona, Paul Christen, Binn; 2. Eidgenoss Primel, Jakob Frick, Schachen bei Herisau; 3. Minor Moni, Sepp Fuchs, Gonten. Abt. 2, BS: 1. Manser’s Salomon Elsa, Bruno Manser, Muolen; 2. Rickenbach Calvinus Lillyfee, Beat von Rickenbach, Steinerberg; 3. Saparo Indira, Dominik Sutter, Appenzell. Abt. 3: 1. Manser’s Phil Lebunia, Bruno Manser, Muolen; 2. Salomon Soraya, Dominik Sutter, Appenzell; 3. Phil Rayana, Christof Inauen, Appenzell. Abt. 4: 1. Duss BS Biver Happy-ET, Martin Hochreutener/Matthias und Markus Süess, Andwil; 2. Calvin Cora, Christian Gantenbein, Oberegg; 3. Haegar Cola, Marcel Raymann, Walde. Abt. 5: 1. Buholzer’s BS Calvin Cameron, Urs Gisler, Andermatt; 2. Florin’s Blooming Gioja, Hansueli Lanker, Waldstatt; 3. Roffler’s Vileno Samira, Thomas Roffler, Grüsch. Abt. 6: 1. Gantenbein’s Edgard Jupita, Thomas Gantenbein, Oberegg; 2. Meihowa Janno Jassanna, Hans-Jörg Meier, Waldkirch; 3. J.A. Jongleur Binia, Renzo Blumenthal, Vella.

Mehr zum Thema
Ausstellungen

Champion Holstein und Supreme Champion: Fankis Armagedon Australia P, Michael Fankhauser, Burgistein. - Marisa PfanderChampion Red Holstein: Enkis Avatar Daja, Simon Kipfer, Ortschwaben. - Marisa PfanderChampion Swiss Fleckvieh: Orlando Luna,…

Ausstellungen

Supreme Champion: Woodhouse Power Apache von Simon Egli, Buttisholz LU.Die Rassensiegerinnen (v.l.): GoldHill Superstar Janice von Tom Salzgeber, Pany GR; Woodhouse Power Apache von Simon Egli, Buttisholz LU; Bürkli-Holst Genie…

Ausstellungen

GoldHill Superstar Janice betritt zum Schlussfinale den Ring.Richter Thomas Ender kürt GoldHill Superstar Janice zur Rassensiegerin.Das Siegertrio bei Holstein.Das Siegertrio bei Red Holstein.Die drei Rassensiegerin vor der Supreme-Champion-Wahl.Am Showmanship in der…

Ausstellungen

Junge Brown-Swiss-Stiere am Sarganser Zuchtstiermarkt. - Andy Kocher Der Winterzuchtstiermarkt in Sargans SG findet am Samstag, 4. Dezember 2021, in der Markthalle Sargans statt. Wiederum wird zusätzlich eine Zuchtviehauktion durchgeführt. …

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE