Sonntag, 11. April 2021
30.01.2021 11:55
Wallis

Weiterer Felsabbruch in Steinbruch in Raron 

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

In einem Steinbruch in Raron VS hat sich am frühen Samstagmorgen erneut ein Felsabbruch ereignet. Personen kamen nicht zu schaden. Bereits am Freitagvormittag waren bei einem Felssturz Geröll- und Steinmassen niedergegangen.

Am Samstag gegen 4 Uhr sei es nochmals zu einem grösseren Abbruch gekommen, teilte der Gemeindeführungsstab Raron mit. Eine Intervention sei jedoch nicht nötig, da das Wasser weiterhin gut abfliesse. Das Gebiet bleibt demnach bis auf weiteres gesperrt, da sich weiterhin Masse ablösen kann.

Anwohner haben bis frühestens Sonntagmittag keinen Zugang zu ihren Wohnungen, wie der Gemeindeführungsstab weiter schreibt. Einzige Ausnahmen seien der Zugang für die Verpflegung oder Abholung von Haustieren sowie dringender Bezug von Medikamenten.

Am Freitag hatte sich in dem Gebiet laut der Kantonspolizei Wallis ein «ziemlich grosser» Felssturz ereignet. Die Geröll- und Steinmassen erstreckten bis hin zur Wohnzone und verschütteten teilweise einen nahe gelegenen Bach. Deshalb wurden die Bewohner des betroffenen Quartiers aufgefordert, ihr Wohnungen zu verlassen. Es wurden Baumaschinen eingesetzt, um das Bachbett vom Geröll zu befreien, damit das angestaute Wasser wieder abfliessen konnte.

Mehr zum Thema
Regionen

Im Basler Zoo hofft man auf baldige Elefanten-Babys. - Cordula Galeffi Im Zoo Basel ist ein neuer Elefantenbulle eingezogen. Das 29-jährige Tier aus den Niederlanden soll für den lange ersehnten…

Regionen

Am Gebäude entstand ein grosser Sachschaden. Die Wohnungen sind vorübergehend nicht mehr bewohnbar. - KaPo AG Ein Brand verwüstete vergangene Nacht ein Mehrfamilienhaus in Oberkulm. Dieses ist vorübergehend nicht mehr…

Regionen

Der Wassermangel dürfte sich verschärfen. - Kanton Solothurn Die Auswirkungen des Klimawandels – insbesondere der Trockenheit im Sommer – werden den Bewässerungsbedarf der Landwirtschaft künftig ankurbeln. Eine regionale Risikoabschätzung des…

Regionen

Weggefährten von Brügger bestätigen, dass er aufgrund seiner Fach- und Menschenkenntnisse Substanz ins System gebracht habe. - lid Bauernsekretär Peter Brügger tritt ab. Er habe die Solothurner Landwirtschaft über 30…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE