1.08.2014 17:10
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
1. August
1. August-Brunch war komplett ausgebucht
Anlässlich des Nationalfeiertags haben am Freitag zahlreiche Bauernfamilien zum Brunch auf ihrem Hof geladen. Und die Nachfrage war bei freundlichem Wetter gross: Die meisten der 350 teilnehmenden Betriebe waren ausgebucht.

Insgesamt dürften rund 150'000 Personen einen herzhaften Bauernhof-Brunch und einen Blick hinter die Kulissen genossen haben, wie Brigitte Süess vom Schweizerischen Bauernverband gegenüber der Nachrichtenagentur sda sagte. Unter den Gästen befanden sich mit Didier Burkhalter und Johann Schneider-Ammann auch zwei Bundesräte. Burkhalter besuchte einen Bauernhof in Weggis LU, Schneider-Ammann einen Betrieb in Oberarth SZ.

Gemäss dem Bauernverband zeigten die beiden Regierungsmitglieder «grosses Interesse» an der Arbeit der Bauernfamilien. Sie hätten aber wegen ihres vollen Terminkalenders jeweils nur rund eine Stunde bleiben können, sagte Süess.

Der traditionelle 1. August-Brunch auf dem Bauernhof fand in diesem Jahr bereits zum 22. Mal statt. Während sich das Angebot bei der Bevölkerung nach wie vor grosser Beliebtheit erfreut, hat sich die Zahl der teilnehmenden Betriebe seit Mitte der 1990er Jahre von über 500 auf rund 350 reduziert. Der Aufwand für die Bauern sei riesig, der Gewinn jedoch klein, hiess es vonseiten des Bauernverbandes.

Kaum verändert hat sich die Teilnahme allerdings in der Westschweiz, wo in diesem Jahr 77 Bauernbetriebe ihre Tore öffneten - das sind fast so viele wie im Rekordjahr 2004, wie der Verantwortliche Loïc Bardet in einem Interview mit der Wochenzeitschrift «Agri» sagte.sda

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE