6.06.2017 15:03
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Luzern
100 Kubik Jauche verschmutzen Bach
Am frühen Samstagmorgen sind von einem Bauernhof in Rengg LU zwischen 100 und 150 Kubik Jauche entwichen. Diese gelangte über eine Wiese in die Gewässer. Auf einigen Kilometern wurden Fische in Mitleidenschaft gezogen. Ermittlungen zur Ursache sind im Gang.

Gemäss Polizeiangaben entwich die Jauche aus noch unbekannten Gründen in der Nacht auf Samstag aus einem Güllekasten. Über das Wiesland gelangte die Flüssigkeit in den Fischbach und von dort in den Rümlig.

Beim Zufluss vom Fischbach in den Rümlig war die Verschmutzung am Stärksten. Die Feuerwehren stauten das verschmutzte Wasser, abgepumpt und in der Folge auf den umliegenden Wiesen ausgebracht. Dem betroffenen Fliessgewässer wurde anschliessend wieder Frischwasser zugeführt.

Weshalb die Jauche ausgelaufen ist und die Gewässer gelangen konnte, wird von der Polizei ermittelt. Zur Höhe des Schadens wurden keine Angaben gemacht. Wie viele Fische verendet sind, ist derzeit noch unklar.   

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE