19.04.2013 07:07
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Freiburg
12'000 Liter Gülle nach Selbstunfall auf Strasse ausgelaufen
Im freiburgischen Vaulruz sind am Donnerstagnachmittag nach einem Selbstunfall 12'000 Liter Schweinegülle aus einer Zisterne ausgelaufen. Ob und wie stark die Umwelt geschädigt wurde, stand zunächst nicht fest.

Zu dem Unfall kam es am frühen Donnerstagnachmittag, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte. Der zweiachsige Zisternenwagen war in einem Kreisel aus zunächst ungeklärten Gründen gekippt, worauf die Gülle auf die Strasse und anschliessend in die Kanalisation floss. Die Feuerwehr musste die Strasse mit einem Hochdruckreiniger putzen. Die ausgelaufene Gülle wurde mit einer grossen Menge Wasser verdünnt.

Die umliegenden Gewässer sollen während der nächsten Tage überwacht werden, um abschätzen zu können, ob der Fischbestand geschädigt wurde. Für die Bergung der Zisterne musste die Feuerwehr einen Kranwagen einsetzen.

Während rund drei Stunden kam es bei der Unfallstelle zu Behinderungen, die Strasse musste aber nicht gesperrt werden. Zur Klärung der Unfallursache wurde eine Untersuchung eingeleitet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE