22.09.2018 12:40
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Umweltschutz
12'000 Unterschriften gegen Palmöl
In Bern wurde gestern eine Petition eingereicht, die vom Ständerat den Ausschluss von Palmöl aus Freihandelsabkommen mit Malaysia und Indonesien verlangt. Über 12'000 Personen haben innert weniger Tage unterzeichnet.

Als Orang-Utans verkleidet überreichte die Palmöl-Koalition die Unterschiften. Die Menschenaffen sind durch die Palmöl-Plantagen in Malaysia und Indonesien gefährdet, ihr Lebensraum bedroht. Auslöser der Petition war ein Entscheid der Ständerats-Kommission.

Diese hatte sich Anfang September mit 4 zu 3 Stimmen gegen die Motion Grin gestellt. Die Motion verlangt, dass bei den Verhandlungen mit Malaysia der Bundesrat Palmöl vom Freihandelsabkommen ausnehmen muss.

Stattdessen veröffentlichte sie eine Kommissions-Motion. Diese sei zahnlos und lasse den erhöhten Import von Palmöl zu, hiess es damals in einer Mitteilung der Koalition. Das habe verheerende Folgen für den Regenwald, die Menschenrechte sowie Bauernfamilien in Malaysia, Indonesien und auch der Schweiz. Schweizer Bauern befürchten, dass billiges Palmöl das heimische Rapsöl verdrängt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE