17.03.2016 12:06
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/blu
Obwalden
2 Kühe ertranken in Güllenkasten
In Kerns OW sind zwei Kühe in einen vollen Güllenkasten gestürzt und verendet. Nun ermittelt die Polizei, wer den schweren Rost über der rund 1 Quadratmeter grossen Öffnung zum Güllenkasten entfernt haben könnte.

Bei der Fütterung am vergangenen Samstagmorgen stellten die Bewirtschafter fest, dass im Laufstall zwei Kühe fehlten, wie die Obwaldner Kantonsregierung am Donnerstag mitteilte. Zudem lag das schwere Rost neben der Öffnung zum Güllenkasten. Derzeit ermittelt die Staatsanwaltschaft Obwalden, wer den Rost verschoben haben könnte.

Bis am Mittwochmittag konnte der volle Güllenkasten ausgepumpt und die toten Tiere mit Hilfe der Feuerwehr geboren werden. Weitere Tiere, die ebenfalls im Laufstall waren, verletzten sich nicht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE