5.03.2018 12:19
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Österreich
20 Rinder vor Flammentod gerettet
In Kirchberg an der Pielach, das liegt in der Nähe von St. Pölten (A), ist am Sonntagabend in einem Stall ein Grossbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte die eingeschlossenen Rinder retten.

Das Feuer brach kurz nach 17 Uhr aus. Das Feuer im Stall breitete sich rasch aus und erfasste auch die darüberliegende Wohnung. Im Stall waren jedoch 20 Rinder eingeschlossen. Der Feuerwehr gelang es, sämtliche Tiere in Sicherheit zu bringen.

Der Ökonomieteil brannte vollständig nieder, ein Übergreifen der Flammen konnten die Einsatzkräfte verhindern. Die Löscharbeiten gestalteten sich aber schwierig. «Die beengten Platzverhältnisse am Einsatzort, die schneeglatte und steile Bergzufahrt und fehlendes Löschwasser waren für die Einsatzkräfte ein grosses Problem. So musste von Schwerbach das Löschwasser mit Tanklöschfahrzeugen im Pendelverkehr zum Brandobjekt gebracht werden», heisst es in einem Bericht nön.at.

Die Brandursache ist noch unbekannt, Angaben zur Schadenshöhe liegen keine vor.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE