27.02.2017 09:27
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
20'000 l Milch auf der Autobahn
Am vergangenen Mittwoch ist auf der Autobahn A70 in der Nähe von Schweinfurt (D) ein Milchtanklastwagen verunfallt. Der Sattelauflieger riss sich von der Zugmaschine ab. In der Folge ergossen sich 20'000 Liter auf die Fahrbahn.

Gemäss Polizeiangaben war der Lastwagen gegen 16.45 Uhr in Richtung Bamberg unterwegs, als dieser aus noch unbekannten Gründen bei Neudrossenfeld verunfallte. Die Fahrzeugkombination kippte um. Der Sattelauflieger riss ab, die Hülle des Anhängers platzte. In der Folge entwichen rund 20'000 Liter Milch auf die Fahrbahn. Die Autobahn verwandelte sich kurzzeitig zu einem Meer aus Milch.

Weil der Anhänger quer über die Fahrbahn zu liegen kam, wurde die Autobahn blockiert. Trümmer des Lastwagens waren über mehrere hundert Meter verteilt. Der Chauffeur konnte sich gemäss dem «Nordbayerischen Kurier» selbstständig aus dem total zerstörten LKW befreien. Er wurde vorsorglich ins Spital überführt. Der Schaden an den Leitplanken und am Lastwagen sind massiv. Er wird von der Polizei auf rund 150'000 Euro (161'000 Franken) geschätzt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE