Donnerstag, 21. Januar 2021
30.04.2017 21:20
Deutschland

25 t Äpfel landen im Graben

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Am Samstagmorgen ist in Jork (D) ein Traktor mit zwei Anhängern verunfallt. Die Ladung landete im Graben. Der Verursacher hat sich ohne um den Schaden zu kümmern von der Unfallstelle entfernt.

Gemäss Polizeiangaben war der 42-jährige Traktorfahrer gegen 11.30 Uhr mit zwei Anhängern, die mit insgesamt 25 Tonnen Äpfel beladen waren, in Richtung Hove unterwegs.

In einer Rechtskurve kam ein Auto auf die Fahrbahn des Gespanns. Der Traktorfahrer ist nach rechts ausgewichen. Die Anhänger gerieten in den weichen Untergrund des wasserführenden Grabens am Strassenrand. Dies hatte gravierende Folgen.

Die Anhänger sackten schnell ein und kippten schliesslich in den Graben. Die Ladung Äpfel landete im Wasser. Der Autofahrer fuhr ungehindert weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Feuerwehr gelang es, das Zugfahrzeug zu sichern. Mit Hilfe eines schweren Bergungskrans konnten die Anhänger geborgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE