22.12.2019 08:30
Quelle: schweizerbauer.ch - pd/jgr
Bern
258 Landwirte in Zuckerfabrik
Die geführten Touren durch die Zuckerfabrik in Aarberg verzeichneten auch in diesem Jahr einen grossen Erfolg. Neu wurden in dieser Saison auch spezielle Führungen für Rübenproduzenten angeboten.

Im Herbst 2018 hat die Schweizer Zucker AG in Zusammenarbeit mit Tourismus Biel Seeland, an fixen Daten öffentliche Führungen durch die Zuckerfabrik Aarberg lanciert. Von Mitte Oktober bis Mitte Dezember konnten die Besucher während einer zweistündigen Führung alle Verarbeitungsschritte entdecken: von der Zuckerrübe bis zur Verpackung des kostbaren Gutes, das in jede Küche gehört. Am Ende der Reise seien die Teilnehmer nicht mit leeren Händen nach Hause gegangen, am Ende der Führung habe eine kleine Überraschung auf die Besucher gewartete, heisst es in einer Medienmitteilung. 

Im Herbst 2019 nahmen über 250 Gäste an den öffentlichen Touren, die jeden Mittwoch um 13:30 Uhr stattfanden, teil. Auch die Rübenproduzenten zeigten grosses Interesse an den für Sie organisierten Touren.

258 Landwirte haben sich einer Führung angeschlossen und somit mehr über die Verarbeitung ihrer Zuckerrüben erfahren. Auch die traditionellen Gruppenführungen, die auf Anfrage organisiert werden, waren ein voller Erfolg. So wurden insgesamt 3‘320 Besucher während der diesjährigen Erntezeit begrüsst (im Vorjahr waren es 3‘118 Besucher).

Die Führung startet mit einem kleinen Film über den Schweizer Rübenanbau, die Ernte und die Verarbeitung in den Schweizer Zuckerfabriken. Ein Guide führt die Teilnehmer im Anschluss durch die Anlagen und die verschiedenen Produktionsstufen. Die Besichtigung kostet 10 Franken pro Erwachsene und 5 Franken pro Kind. Eine Anmeldung ist nötig (maximal 25 Plätze pro Besuch). Aus Sicherheitsgründen liegt das Mindestalter für Führungen bei 10 Jahren.

Weitere Informationen unter www.biel-seeland.ch/zucker

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE