9.09.2020 12:39
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
40 Kühe «stürmen» Fussballplatz
Für einmal wurde auf dem Fussballplatz in Baiersbronn nicht gekickt, sondern gegrast. 40 Kühe konnten dem Gras nicht wiederstehen. Noch bevor die Polizei einschreiten konnten, machten sich die Rinder aus dem Staub.

Normalerweise dient das satte Grün den Fussballerinnen und Fussballer des SV Baiersbronn im Schwarzwald als Spielunterlage. Nun haben aber am Montagvormittag 40 Kühe die Heimat von 13 Mannschaften für sich beansprucht.

Die Vierbeiner waren zuvor aus einer Weide ausgebrochen und auf den Rasenplatz gelaufen. Die Polizei sprach in diesem Zusammenhang von der «Übungsgruppe Milchmädchen». Der kurz geschnittene Rasen bereitete den Ausreisserinnen aber nicht so viel Freude. „Hinter dem Zaun ist das Gras eh viel grüner“, schrieb die Polizei dazu.

Noch bevor die Polizisten eintrafen, verliessen die Kühe den Platz. Sie zogen auf eine nahe gelegene Wiese weiter. Die eingetroffenen Polizisten konnten die Kühe dazu bringen, an Ort und Stelle weiter zu grasen, bis der Bauer kam, um sie zurück auf ihre Weide zu treiben. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE