21.07.2015 14:33
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
40-Tönner landet auf Wiesenbord
Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Montagmittag bei Flumserberg SG. Bei einem Ausweichmanöver ist ein Lastwagen mit Anhänger umgekippt. Die Komposition kam auf einem Wiesenbord zum Stillstand. Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.

Gemäss Angaben der Kantonspolizei St. Gallen war der LKW mitsamt Anhänger kurz vor Mittag in Richtung Seebenalp unterwegs. Während der Fahrt kam dem 35-jährigen Fahrer ein Auto entgegen. Dieses scherte rechts aus, damit sich beiden Fahrzeuge kreuzen konnten. Bei diesem Manöver geriet aber ein Rad des Lastwagens auf das abschüssige Wiesenbord.

In der Folge rutschte das Gefährt 1,5 Meter in die Tiefe. Der Anhängerzug blieb in Schräglage stecken. Der LKW-Fahrer alarmierte umgehend die Feuerwehr. Aber bevor diese eintraf, kippte die Fahrzeugkombination das Wiesenbord hinunter und überschlug sich um die eigene Achse. Schliesslich kam das 40 Tonnen schwere Gefährt auf der Seite liegend zum Stillstand.

Die Bergung dauerte mehrere Stunden, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird am LKW und dem Anhänger wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE