28.07.2015 11:42
Quelle: schweizerbauer.ch -
Zürich
6 Kühe sterben bei Scheunenbrand
Beim Brand einer Scheune in Hausen am Albis ZH ist ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Sechs Kühe kamen in den Flammen ums Leben, rund 60 konnten gerettet werden. Der Bauer wurde leicht verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Kurz nach Mitternacht ging bei Schutz & Rettung Zürich die Meldung ein, im Weiler Seeboden sei eine Scheune in Brand geraten. Ein Grossaufgebot bekämpfte den Vollbrand, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilte. Dem 56-jährigen Landwirt gelang es, gegen 60 Milchkühe aus dem Gebäude auf die Weide zu treiben. Dabei erlitt er leichtere Brandverletzungen und musste ins Spital gefahren werden.

Nachdem das Feuer eingedämmt werden konnte, wurden noch sechs Tiere unversehrt aus einem geschlossenen Nebenraum geborgen. Sechs weitere Kühe kamen beim Brand in der Scheune ums Leben. Die Ursache des Feuers ist noch nicht geklärt und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich untersucht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE