2.09.2019 19:22
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Österreich
7 Kühe durch Blitz getötet
Ein Drama hat sich am Sonntagnachmittag einem Stall im österreichischen Feistritz an der Drau ereignet. Durch einen Blitzschlag wurden sieben Kühe getötet. Der Bauer und seine Mutter, die sich im Stall befanden, blieben unverletzt.

Gemäss einem Bericht von ort.at befanden sich im Stall insgesamt 13 Rinder. Der 50-Jährige Bauer und seine 71-Jährige Mutter waren gegen 16 Uhr dabei, die Tiere zu füttern, als der Blitz das Gebäude traf.

Sieben Kühe, die sich im Anbindestall angekettet waren, brachen zusammen und verendeten. Ein Rind konnte die Feuerwehr retten. Die übrigen Tiere im Stall sind wohlauf. Getötet wurden nur jene Tiere, die sich in der Mitte des Stalls befanden.

Der Sachschaden wird insgesamt auf mehrere 10'000 Euro geschätzt. Am Stallgebäude selbst entstand kein Schaden. Unklar ist noch, ob das Gebäude über einen Blitzschutz verfügt. Ermittlungen wurden aufgenommen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE