20.11.2017 06:02
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Freiburg
8 Rinder bei Kollision getötet
Beim Zusammenprall mit einem Zug sind in der Nacht auf Samstag acht Rinder getötet worden. Zugpassagiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Die Kollision ereignete sich gegen ein Uhr früh rund einen Kilometer nach dem Bahnhof von Chénens in Richtung Freiburg, wie die Freiburger Kantonspolizei am Samstag mitteilte.

Die Zugpassagiere konnten auf einen anderen Zug umsteigen, der sie zum Bahnhof Rosé brachte. Dort wartete ein Bus auf die Passagiere. Für die Aufräumarbeiten musste die Bahnstrecke in der Nacht mehr als vier Stunden gesperrt werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE