18.04.2016 09:41
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
85 Rinder sterben in Flammenmeer
Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Rattenberg nördlich von Straubing (D) sind in der Nacht von Freitag auf Samstag 85 Rinder bei einem Brand verendet. Es entstand ein Millionenschaden. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Das Feuer wurde kurz nach Mitternacht entdeckt. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem rund 1‘300 m2 grossen Gebäude. Darin befanden sich rund 100 Rinder. Die Feuerwehr konzentrierte sich in erster Linie darum, die Tiere zu retten. Rund 15 Rinder konnten sie aus den Flammen befreien. Für 85 Tiere gab es aber keine Rettung mehr.

Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, rund 150 Mann waren im Einsatz.  Eine benachbarte Maschinenhalle brannte teilweise ab. Der Feuerwehr gelang es aber, die beiden angrenzenden Wohnhäuser vor dem Feuer zu schützen. Die Ursache des Brandes in Niederbayern ist derzeit noch unklar. Der Schaden wird auf rund 2 Millionen Euro geschätzt (2,18 Mio. Fr.).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE