Sonntag, 1. August 2021
14.12.2018 08:41
Forschung

Abend-Sport ohne negative Effekte

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Besser kein Sport am Abend, denn das stört den Schlaf? Ach was, sagen ETH-Forschende nach einer Analyse der Fachliteratur. Sportliche Aktivität innerhalb von vier Stunden vor dem Zubettgehen hat keine negativen Effekte auf den Schlaf.

Ein Forschungsteam um Christina Spengler von der ETH Zürich hat die Fachliteratur nach Studien zum Einfluss von Sport auf die Schlafqualität durchforstet. Nachdem sie Daten aus 23 Studien zu dem Thema ausgewertet haben, ziehen die Wissenschaftler den Schluss: Der Ratschlag, am Abend besser auf Sport zu verzichten für bessere Schlafqualität, lässt sich nicht halten. Davon berichten sie im Fachblatt «Sports Medicine».

Intensives Training nicht zu spät

«Wenn Sport am Abend überhaupt einen Effekt auf die Schlafqualität hat, dann sogar eher einen positiven, wenn auch nur einen schwach positiven», liess sich Spengler in einer Mitteilung der ETH vom Donnerstag zitieren. Nach abendlichem Sport verbrachten die Studienteilnehmenden nämlich einen leicht grösseren Anteil ihres Schlafs im Tiefschlaf.

Eine Ausnahme gibt es jedoch, in der der Ratschlag dennoch gilt: Intensives Training innerhalb einer Stunde vor dem Zubettgehen könnten den Schlaf tatsächlich negativ beeinflussen: die Versuchteilnehmer brauchten länger zum Einschlafen. Ihre Herzfrequenz war zum Zeitpunkt des Schlafengehens noch erhöht – die Zeit reichte somit nicht, sich richtig zu erholen.

Durchschnittswerte

Dazu konnten die Forschenden allerdings nur eine einzige Studie auswerten, das Ergebnis müsste somit in weiteren Studien bestätigt werden. Moderates Training hingegen beeinflusste den Schlaf nicht negativ, auch nicht, wenn er nur eine halbe Stunde vor dem Zubettgehen endete. Als intensives Training gelte, wenn man dabei nicht mehr in der Lage sei zu sprechen, erklärte Spengler. Ein moderates Training sei eines, bei dem man nicht mehr singen, jedoch noch sprechen könne.

Die Forschenden weisen jedoch darauf hin, dass ihre Analyse auf Durchschnittswerten beruht. Jeder Mensch könne unterschiedlich auf Sport reagieren, und wer merke, dass er auch nach leichtem Sport am Abend Einschlafprobleme hat, sollte das Training früher ansetzen.

Mehr zum Thema
Allerlei

Am Nationalfeiertag halten die Bundesräte zahlreiche Reden.  - EDI ENGELER Mit Zuversicht, Mut und Zusammenhalt in die Zukunft: Gleich drei Bundesräte haben am Samstag in ihren 1.- August-Reden diese Werte…

Allerlei

200 Bauernhöfe bieten am 1. August einen «Buurezmorge» an. - Symbolbild: Raphael Bühlmann Der Nationalfeiertag wird auch dieses Jahr überwiegend im kleinen Rahmen gefeiert. Vielerorts finden die Feiern bereits am…

Allerlei

Die 80 mal 80 Meter grosse Schweizerfahne kann dieses Jahr am Säntis nicht ausgerollt werden. - zvg Wegen des schlechten Wetters hat am Säntis in der Ostschweiz die weltgrösste Schweizerfahne…

Allerlei

Berset zeigt sich in seiner am Samstag veröffentlichten Rede zum 1. August zuversichtlich - Bund «Die Schweiz hat sich in der Krise bewährt», sagt Bundesrat Alain Berset in seiner Rede…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE