9.08.2013 16:34
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/sda
Solothurn
Abgelegenes Bauernhaus vollständig abgebrannt
In Hauenstein-Ifenthal SO sind am Donnerstagnachmittag ein Ökonomiegebäude und das angebaute Wohnhaus bei einem Brand vollständig zerstört worden. Verletzt wurde niemand, wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag mitteilte.

Auch der Viehbestand blieb unversehrt. Ein Grossteil davon befand sich bei Brandausbruch auf der Weide, die restlichen Tiere konnten rechtzeitig von der Pächterfamilie aus den Stallungen getrieben werden.

Beim Eintreffen der Feuerwehren Hauenstein und Olten standen die Einsatzkräfte bereits einem Vollbrand gegenüber, heisst es weiter. Ein Übergreifen des Feuers auf das angebaute Wohnhaus konnte nicht mehr verhindert werden. Die Schadenssumme ist sehr hoch und wird auf mehrere 100'000 Franken geschätzt. Weshalb es auf dem abgelegenen Bauernhof zu brennen begann, ist noch unbekannt. Rund 80 Feuerwehrleute standen im Einsatz

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE