5.05.2019 20:32
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Wetter
Achtung: Es droht Frost
Nach den Schneefällen von Samstag auf Sonntag droht nun in der Nacht von Sonntag auf Montag empfindlicher Frost im Mittelland. Die Temperaturen können bis auf -3 Grad absinken.

Die polare Kaltluft hat es in sich. Zuerst brachte diese der Schweiz vielerorts Schnee. Und nun droht Frostgefahr. In Teilen der Alpennordseite hat es bereits aufgeklart. Zudem ist es windstill.

Gemäss SRF Meteo könnten die Temperaturen im Flachland und in den Alpentälern 0 bis -3 sinken. Bei der bereits weit entwickelten Vegetation (Gemüse, Obst, Weinreben, Zuckerrüben und Mais) könnte dies zu grossen Schäden führen. Mehr dazu finden Sie hier.

Wolken könnten in einigen Regionen das Absinken der Temperaturen abdämpfen und den Frost verhindern. SRF Meteo gibt eine Frostwarnung für die kommenden zwei Nächte heraus:

Nacht auf Montag: verbreitet Frostgefahr im Flachland und im Rhonetal. Am ehesten in der Zentral- und Ostschweiz sowie in Graubünden noch «schützende» Wolken.

Nacht auf Dienstag: In der etwas weniger kalten Luftmasse nur noch lokal Frost, aber verbreitet Bodenfrost (5 Zentimeter über Boden).

Während des Tages steigen die Temperaturen deutlich über 10 Grad. Am Montag und Dienstag zeigt sich gemäss Meteotest, dem Wetterpartner von schweizerbauer.ch, oft die Sonne. Es bleibt trocken. Am Mittwoch wird es verbreitet regnen. Am kommenden Wochenende droht der nächste «Kälteschock». In der Nacht auf Sonntag dürfte die Schneefallgrenze erneut unter 1000 Meter sinken. 

- > Ausführliche Wetterprognosen gibt es hier

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE