22.11.2018 18:34
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Auszeichnung
Agro-Medienpreis geht an Beat Bieri
Filmemacher Beat Bieri ist für seinen DOK-Film "Der Wildheuer – senkrecht über dem Urnersee" mit dem diesjährigen Agro-Medienpreis des SBV ausgezeichnet worden.

Filmemacher Beat Bieri hat die Bergbauern-Familie Gisler ab 2012 für rund eineinhalb Jahre begleitet. Sepp Gisler, auch bekannt als "Axiger Sepp", war ein sehr erfahrener Urner Wildheuer. Das Filmprojekt musste zunächst gestoppt werden, da bereits mehrere Filme mit ähnlichem Ansatz gedreht wurden.

Im Sommer 2016 kam es zur Tragödie. "Axiger Sepp" stürzte beim Wildheuen in die Tiefe und verunglückte tödlich. Bieri entschied sich dafür, mit dem Einverständnis der Familie sein Film-Projekt fortzufahren. Der Film wird so zu einer Erinnerung an "Axiger Sepp" und zeigt eindrücklich, wie dessen 23-jährige Tochter Julia Gisler den Hof übernimmt. Und wie sie trotz der Gefahren und Anstrengungen das Wildheuen und das Bauern am Berg mit der Familie fortführen will. Der Film ist hier abrufbar.

LID-Geschäftsführer Markus Rediger zog in seiner Laudatio den Hut vor der Familie Gisler für ihren Einsatz, vor dem eindrücklichen Film und vor Beat Bieri für sein Werk.

Der Medienpreis für die Westschweiz ging an "Dernière désalpe de Gérard Morard" von Radio Fribourg. Der erstmals vergebene Preis für die italienischsprachige Schweiz erhielt der Film "Agricoltura e transumanza".

Die Vorauswahl für den Medienpreis erfolgt für die Deutschschweiz durch den LID, für die Westschweiz durch Agir und für die italienischsprachige Schweiz durch die Unione Contadini Ticinesi.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE