Freitag, 25. Juni 2021
15.09.2017 11:52
Wallis

Alpstall vollständig niedergebrannt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Auf der Walliser Alp de l’Au bei Champoussin ist am Donnerstagabend ein Stall abgebrannt. Personen oder Tiere wurden keine verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Die 1938 errichtete Alpstallung wurde vollständig zerstört, wie die Kantonspolizei Wallis am Freitag mitteilte. Tiere befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes gegen 17 Uhr keine im Stall. Die Polizei leitete eine Untersuchung ein.

Mehr zum Thema
Allerlei

Ein vom Griesbach überschwemmtes Urdinkelfeld bei Gammenthal BE. Im Vordergrund die Bahnlinie Sumiswald - Huttwil. - Ueli Steiner Die letzten Tage hatten es wettertechnisch in sich. Die Schweiz wurde von…

Allerlei

Agrarministerin Julia Klöckner sprach bei der digitalen Ausgabe der World Food Convention über die Sicherung der weltweiten Lebensmittelversorgung. - Julia Spahr Julia Klöckner, die Deutsche Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft,…

Allerlei

Wenn Wildtiere erlegte Kadaver fressen, verenden immer wieder Tiere. Deshalb wird nun in Kanton Wallis bleihaltige Munition verboten. - Wolfgang Brauner Jägerinnen und Jäger müssen im Wallis künftig auf bleihaltige…

Allerlei

Die Unwetterfront sorgte auch am Freitag wieder für Schäden. - Monika Gerlach Auch gestern gab es wieder extreme Wettereignisse. Wieder war der Kanton Bern stark betroffen. Am Donnerstagabend ist erneut…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE