13.06.2020 10:43
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Umfrage
Angst vor Coronavirus schwindet
Die Angst vor dem Coronavirus scheint in der Schweiz gemäss einer Umfrage zu schwinden. Für nur noch 31 Prozent der Befragten war im Monat Mai die mögliche Erkrankung an Covid-19 die grösste Sorge. Im März waren es noch 51 Prozent gewesen, wie aus der am Freitag veröffentlichten Sotomo-Befragung im Auftrag der SRG hervorgeht.

«Es herrscht eine gewisse Aufbruchstimmung» wird Studienleiter Michael Hermann von der SRG zitiert. Nur noch ein Viertel der Befragten gehe von steigenden Fallzahlen in den nächsten Wochen aus. Vor einem Monat seien es noch 50 Prozent gewesen.

So schwindet auch die Bereitschaft, Hygienemasken zum Schutz vor einer Ansteckung zu tragen. Beim Einkaufen befürworteten gesamtschweizerisch im Mai noch 43 Prozent eine Maskenpflicht. Im Juni waren es nur noch 35 Prozent. Nur 30 Prozent der Befragten hätten sich für eine generelle Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr ausgesprochen. Weitere 20 Prozent würden eine punktuelle Maskenpflicht, etwa während Stosszeiten begrüssen.

Auch die Bereitschaft, die Tracking-App zu installieren, sei rückläufig. Nur noch 54 Prozent der Befragten seien dazu bereit. Vor zwei Monaten hatten sich noch 65 Prozent der Befragten bereit erklärt, die App freiwillig zu installieren. Damit die App wirksam ist, müssten sie zwei Drittel der Bevölkerung nutzen.

Mit den Lockerungen seien die Befragten weitgehend zufrieden. 45 Prozent fänden Geschwindigkeit und Ausmass der Lockerungen genau richtig. Für 27 Prozent ist es zu schnell gegangen und für 28 Prozent zu langsam.

Die Umfrage wurde im Auftrag der SRG SSR von der Forschungsstelle Sotomo durchgeführt. Die Datenerhebung fand zwischen dem 5. und 8. Juni 2020 online statt. Nach der Bereinigung und Kontrolle der Daten wurden die Angaben von 31'011 Menschen aus der ganzen Schweiz ausgewertet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE