19.02.2015 14:20
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
App
App zeigt Schweizer Postkarten von 1900
Postkarten mit Schweizer Ortsansichten aus der Zeit um 1900 bietet die neue App «Swiss Postcard», wie die Stadt Zug am Donnerstag mitteilte. Die Ansichten stammen aus Sammlungen der Schweizerischen Nationalbibliothek und der Kantonalbibliotheken.

«Gruss aus Dübendorf» zeigt eine Ortsansicht der Zürcher Gemeinde. Eine offensichtlich unzufriedene Anna G. lässt darauf L.F. wissen «Herr Rebs. ist noch nie gekommen und einen Garanti-Schein erhielten wir auch nicht. Wir erwarteten Euch immer letzten Sonntag. Freundlichen Gruss an Dich und an Euch Alle».

Am 14. September 1902 meldet Hans aus dem solothurnischen Walterswil, er sei «am Samstag Abend 6 Uhr hier angekommen». Das Wetter sei «heute recht schön». Auf manchen Karten ist die Inschrift in alter deutscher Schrift gehalten und deshalb heute nur noch für Leute mit Spezialkenntnissen lesbar. Viele zeigen auch nur eine Ansicht. Etwa malerische alte Holzhäuser an der Dorfstrasse von Meiringen BE, die Strandpromenade von Ascona TI oder das Weiherschloss von Bottmingen BL. Insgesamt stehen laut Mitteilung zurzeit Ansichten von gut 1000 Ortschaften zur Verfügung.

Die App wurde im Auftrag der Schweizerischen Konferenz der Kantonsbibliotheken von der Waadtländer Haute Ecole d'Ingénierie et de Gestion in Yverdon entwickelt. Geleitet wird das Projekt von der schweizerischen Nationalbibliothek. Projektpartner sind verschiedene Hochschulbibliotheken. Die App ist für Smartphones und Tablet-Computer mit den Betriebssystemen Apple und Android verfügbar. Die Bilder lassen sich über soziale Netzwerke teilen sowie als eMail, MMS oder als Karte per Briefpost verschicken.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE