16.06.2018 15:52
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Schweiz
Appetit auf Kulinarik
Die überarbeitete Website zeigt Wirkung. Das Interesse an www.kulinarischeserbe.ch hat sich 2017 verdreifacht.

Die fast 150'000 Klicks auf www.kulinarischeserbe.ch beschränkten sich nicht auf die Schweiz, wie das Kulinarische Erbe der Schweiz (KES) mitteilt. So registrierte die Geschäftsstelle Anfragen aus den Nachbarländern wie auch aus den USA.

Dabei wirke sich positiv aus, dass immer mehr der 400 registrierten Produktfichen laufend in jeweils andere Landessprachen übersetzt würden. Auch Medienanfragen aus dem In- und Ausland trafen vergangenes Jahr ein.

10 Jahre nach Veröffentlichung des kulinarischen Erbes der Schweiz im Jahr 2008, erlebe das Projekt einen willkommenen und erfreulichen Aufschwung, heisst es weiter.

Die überarbeitete Website zeigt Wirkung. Das Interesse an www.kulinarischeserbe.ch hat sich 2017 verdreifacht.er Verein Kulinarisches Erbe der Schweiz wurde im Jahr 2004 von Fachleuten aus Landwirtschaft und dem Ernährungsbereich gegründet.

Das Inventar des kulinarischen Erbes der Schweiz wurde vom Bund initiiert und erfasste von 2004 bis 2009 erstmals über Kantons- und Regionsgrenzen hinaus traditionelle Nahrungsmittel unseres Landes, deren Herstellung, Eigenschaften und Geschichte.

 

 

 

 

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE