Mittwoch, 29. September 2021
08.04.2018 10:44
Wetter

April-Wetterlaunen haben Gründe

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

„April, April, der macht was er will“. Diese Bauernregel beschreibt das April-Wetter sehr gut.

Der April hat laut SRF Meteo das wechselhafteste Wetter, den tiefsten Luftdruck, und die Schauer fallen oft am Nachmittag. Doch warum gibt es Aprilwetter?

Im Frühling hinkt die Meerestemperatur der Temperatur auf dem Land hinterher, denn das Land erwärmt sich rascher. Wenn dann der Wind aus West bis Nordwest kommt, bläst er diese kühle Meeresluft übers warme Land zu uns.

Das warme Land heizt die Luft von unten auf, es gibt Konvektion. Die Quellwolken wachsen, bis sie zu schauern beginnen. Und so wechseln sich Schauer und sonnige Phasen ab. Zwar sehen wir häufig Schauer im April,  sie sind aber längst nicht so kräftig wie im Sommer. 

Mehr zum Thema
Allerlei

Er hängt sehr an seinem Bauernhof und seinen Tieren und hat Angst, alles zu verlieren:  Lorenz Wyss - SRF«Neumatt» ist die Geschichte einer Familie zwischen Stadt und Land, die um…

Allerlei

Der Bauernhof ist sein Leben:  Lorenz Wyss. Er ist gegenüber den Hochleistungskühen kritisch.  - SRF«Neumatt» ist die Geschichte einer Familie zwischen Stadt und Land, die um das Überleben ihres Hofes…

Allerlei

Kriegsrat am Familientisch: v.l. Katharina, Lorenz, Trudi, Michi und Sarah Wyss - SRF«Neumatt» ist die Geschichte einer Familie zwischen Stadt und Land, die um das Überleben ihres Hofes kämpft. -…

Allerlei

Wie die Kantonspolizei Glarus am Sonntag mitteilte, ereignete sich der Unfall beim Wenden in kupiertem Gelände. - KaPo GL Ein Landwirt ist am Samstagmittag in Näfels mit einem Ladewagen ins…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE