Donnerstag, 25. Februar 2021
06.04.2020 13:15
Schwingen

Auch St. Gallen will Esaf

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest 2025 wird in der Nordostschweiz stattfinden. Auch aus dem Kanton Glarus steht eine Bewerbung im Raum.

Das Fest soll im Westen der Stadt, in der Nähe des Fussballstadions, stattfinden. Gerechnet wird mit rund 420’000 Besuchern – so viele hatte es beim Esaf 2019 in Zug. Die Kosten dürften sich gemäss dem Verein «ESAF 2025 St. Gallen» auf rund 30 Millionen Franken belaufen. 

Als zweite Kandidatur aus dem Nordostschweizer Verband steht «ESAF Glarnerland+» mit Durchführungsort Mollis im Raum. Die Glarner arbeiten ebenfalls an einer Kandidatur. Derzeit befinden sich die Initianten in der Phase der Dossier-Erstellung. Es gilt, Kernfragen der Organisation, Finanzierung, Arenabau, Festgelände, Verkehr sowie Logistik und Sicherheit zu besprechen.

Der Entscheid über die Vergabe wird an der Delegiertenversammlung des Eidgenössischen Verbandes am 7. März 2021 in Chur fallen. Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest findet alle drei Jahre statt. 2019 wurde das Fest in Zug ausgetragen, 2022 ist Pratteln an der Reihe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE