Montag, 17. Mai 2021
10.04.2021 18:50
Frankreich

Ausnahmen vom Nutri-Score für Käse gefordert

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Eine Ausnahmeregelung vom Nutri-Score für Käsesorten mit Herkunftsangaben hat jetzt der Präsident der nordfranzösischen Region Hauts-de-France, Xavier Bertrand, gefordert.

In einem Schreiben an Landwirtschaftsminister Julien Denormandie drängt Bertrand auf Ausnahmen für
Produkte mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.) und geschützter geografischer Angabe (g.g.A.) bei der Berechnung des Nutri-Score.

Als Beispiel führt Bertrand die sehr alte, nordfranzösische Käsesorte Maroilles an, die aus roher oder pasteurisierter Kuhmilch hergestellt wird. Diese sei ein typisches Produkt der Region und habe Nachteile durch den Nutri-Score, da sie im Gegensatz zu hochverarbeiteten Industriekäseprodukten
fast ausschliesslich die Noten D und E erhalte. Dadurch könne der Maroilles für Verbraucher an Attraktivität
verlieren, befürchtet Bertrand, der im März seine Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen in Frankreich
2022 angekündigt hat.

Zugleich würde der Käse „bestraft“, wenn die Empfehlung der staatlichen französischen Organisation zur öffentlichen Gesundheitspflege (Santé France Publique) umgesetzt würde, Werbung für Lebensmittel mit den Nutri-Score-Klassifizierungen D und E zu verbieten. Bertrand forderte, dass die Landwirtschaft, die „Teil des französischen gastronomischen Erbes“ sei, verteidigt werden müsse.

Mehr zum Thema
Vermischtes

So sah es auf dem Mars aus, als die amerikanische NASA mit ihrem Rover darauf landete. - Nasa China ist erstmals eine Landung auf dem Mars gelungen. Das Landemodul des…

Vermischtes

Der 24-jährige Fahrer des Traktors rammte den Streifenwagen und schob diesen ins Gebüsch. - PolizeiDas Polizeiauto erlitt Totalschaden. - Polizei Am vergangenen Montagmorgen verlor ein Traktorfahrer in Königsmoor (D) südlich…

Vermischtes

Jorge Henao Schon seit Anfang des Jahres gibt es Aufregung um die neuen Datenschutz-Bestimmungen bei WhatsApp. Nach erster Kritik und eine Abwanderung von Nutzern verschob Facebooks Chat-App die Einführung von…

Vermischtes

Die Polizei sucht Zeugen, um den Verursachen ausfindig machen zu können. - Kapo ZH Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag hat ein unbekannter Fahrzeuglenker bei Langnau am Albis ZH einen Flurschaden…

4 Responses

  1. Entweder gelten für alle Lebensmittel die selben Kriterien, sonst macht der Nutriscore keinen Sinn. Wenn moderne Sorten gesünder sind, sollte man das auch sagen dürfen.

  2. Nutri-Score… so ein Käse! 😉
    Damit verlernen noch die letzten Konsument:innen selber zu denken, denn auch reines Wasser kann in der entsprechenden Menge tödlich sein!
    Wie wär’s mit einer schlauen (smarten 😉 Ernährungslehre für alle Kinder und Jugendlichen?!

  3. Der Nutri-Score stimmt wahrscheinlich für sich alleine betrachtet. Wenn man sich aber vielfälltig ernährt, ist das Unsinn. Man isst ja wahrscheinlich nicht 1 kg dieses Käses auf’s Mal. Oder 1 kg Butter. Oder 1 kg Speck. Oder 1 kg Schokolade, usw.. Wenn man sich dies alles in Genussportionen gönnt, dann spielt der Nutri-Score keine Rolle.

  4. Fortsetzung: Es wäre vielleicht auch einmal einen Gedanken wert, sich über die vollständig Glutenfreie, Kohlehydratfreie, Zuckerfreie, Salzfreie, Fettfreie, usw. Ernährung einen „Gesamt“-Nutri-Score zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE