Freitag, 24. September 2021
14.08.2019 08:00
Bern

Auswanderer lieben Bern

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: awp

Eine Studie sieht Bern als zweitattraktivste Stadt Europas für Expats.

Die Stadt Bern kann als Ziel für gut qualifizierte Auswanderer, sogenannte Expats, punkten. In einer Studie eines deutschen Fintech-Unternehmens kommt die Schweizer Hauptstadt auf den zweiten Rang der attraktivsten Auswanderer-Destinationen in Europa und auf den sechsten Rang der weltweiten Destinationen.

Bei den insgesamt 24 in der Studie relevanten Faktoren kann Bern nicht zuletzt mit sehr guten Werten beim Umweltbewusstsein und einer sauberen Luft wie auch mit einer hohen Sicherheit punkten.

Dazu kommen gute wirtschaftliche Faktoren wie ein hohes Durchschnittseinkommen und eine tiefe Arbeitslosenrate, wie der am Dienstag veröffentlichten Studie des Berliner Hypothekarspezialisten Loanlink zu entnehmen ist.

Zürich hinter Beamtenstadt

Zürich rangiert als zweite untersuchte Schweizer Stadt mit dem Rang 24 recht klar hinter Bern, dies trotz starken Werten für die wirtschaftliche Attraktivität und einer Bestnote für die Sicherheit.

Negativ wirken sich auf die Bewertung dagegen hohe Lebenshaltungskosten und Mietkosten aus. Hohe Preise für ÖV-Billette und viel schlechtere Werte bezüglich Verkehrsstaus als Bern drücken ebenfalls auf die Einschätzung der Studienverfasser.

Als bestes «Expat-Ziel» identifiziert die Studie das kanadische Ottawa, dies auch dank einer hohen «Work-Life-Balance» und einer hohen Aufgeschlossenheit gegenüber Einwanderern. Hinter Ottawa folgen das australische Canberra und die neuseeländische Hauptstadt Wellington.

Als unattraktivste Destination für Expats gelten dagegen die von hohen Umweltbelastungen geplagten indischen Städte Mumbai und Neu Delhi sowie das südafrikanische Kapstadt, das etwa bezüglich Sicherheit die absolute Tiefstnote erhält. 

Mehr zum Thema
Allerlei

Schweizer Baumnüsse boomen. Die Anbaufläche hat in den letzten Jahren zugenommen. - lid Baumnüsse gehören zu den ältesten Nahrungsmitteln der Welt. Die Erntezeit in der Schweiz dauert von September bis…

Allerlei

Karin Knaus Bis Anfang Woche waren die Temperaturen noch sommerlich. Trotzdem kühlt es in der Nacht schon wesentlich stärker ab als im Juni, weil die Nächte schnell länger werden.  Die…

Allerlei

Sepp Herger (r.) und seine Mutter bringen den ersten Käse mit der Seilbahn runter von der Musenalp. - SRFLeo Garbely aus Reckingen VS mit seinem Pferd Mäxli - SRF Zum…

Allerlei

Nach dem sonnigen und milden Samstag gestaltete sich der Sonntag trüb und nass. - zvg Das Tief «Sven» hat am Sonntag einen markanten Wetterwechsel gebracht. Es fiel viel Regen und…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE