9.06.2018 19:15
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
Aargau
Auto landet im Zuckerrübenfeld
Ein Automobilist verlor in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug, durchbrach eine Hecke und fuhr in ein Feld. Es wurde niemand verletzt. Der 20-Jährige dürfte eingeschlafen sein. Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Am Samstag, 9. Juni 2018, um 6 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Pole auf der Aaretalstrasse in Rupperswil in Richtung Wildegg. In einer Kurve verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, geriet von der Strasse und durchbrach eine Hecke. Anschliessend schlitterte er mehrere Meter über ein Feld, bis der Seat still stand. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 23'000 Franken geschätzt.

Gegenüber der Polizeipatrouille gab der Junglenker an, kurz eingeschlafen zu sein, worauf er die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis auf Probe zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft.

Ein 52-jähriger Schweizer kollidierte gestern Abend auf der Autobahn A3 bei Eiken mit einem korrekt fahrenden Lastwagen. Auch dieser Automobilist dürfte eingeschlafen sein, worauf er vom Überholstreifen auf den Normalstreifen geriet und dort mit dem Lastwagen zusammenstiess. Es wurde niemand verletzt. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis ab und verzeigte ihn an die zuständige Staatsanwaltschaft.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE