23.04.2018 08:04
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Appenzell Ausserrhoden
Auto stürzt 30 Meter tief in Wald
Ein Autofahrer ist am späten Samstagabend bei Stein im Kanton Appenzell Ausserrhoden von der Strasse abgekommen und 30 Meter tief in ein Waldstück gestürzt. Dabei zog sich der 38-jährige Mann mehrere Knochenbrüche zu. Er musste ins Spital gebracht werden.

Der Lenker war nach Angaben der Ausserrhoder Kantonspolizei vom Sonntag von Stein nach Teufen unterwegs, als er kurz vor einer Brücke rechts von der Strasse abkam. Sein Fahrzeug hob nach Angaben der Polizei ab und blieb erst 30 Meter unterhalb der Strasse in einem Wald liegen.

Das total demolierte Auto musste mit einem Kran geborgen werden. Beim Fahrer wurden eine Blut- und eine Urinprobe angeordnet. Den Fahrausweis musste er abgeben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE