11.08.2014 17:07
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Bern
Ballenberg: Befremden über Abgang der Ballenberg-Direktorin
26 Wissenschafterinnen und Wissenschafter zeigen sich besorgt über den künftigen Kurs des Freilichtmuseums Ballenberg. In einem offenen Brief an den Stiftungsrat äussern sie Kritik an der «überstürzten Trennung» von Direktorin Katrin Rieder.

Die Historikerin hatte ihren Job erst im Februar 2012 angetreten. Ende Juli 2014 hiess es, Rieder habe ihre Stellung gekündigt. Ob sie das mitten in der Saison freiwillig tat oder nicht, ist nach wie vor unklar. Der zuständige Vorstand des Stiftungsrats und die Direktorin vereinbarten Stillschweigen.

Offene Kommunikationskultur nötig

26 Historikerinnen und Historiker, die sich professionell mit Schweizer Geschichte befassen, haben den am Montag veröffentlichten Brief an alle Mitglieder des Stiftungsrats unterzeichnet. Die Geschehnisse im Freilichtmuseum nahmen sie nach eigenem Bekunden «mit Befremden und grosser Besorgnis» zur Kenntnis.

Die teils widersprüchlichen Informationen rund um Rieders Abgang «werfen Fragen nach der Professionalität und der Transparenz der Stiftung und des Vorstands auf», heisst es weiter. Die Historiker erwarten, dass die Führungsstrukturen professionalisiert und die Leitungsgremien nach einem ausgewogenen Geschlechterverhältnis besetzt werden. Weiter brauche es eine offene Kommunikationskultur.

Finanzierung langfristig nicht gesichert

Die Finanzierung des Museums sei langfristig nach wie vor nicht gesichert, stellen die Wissenschafter unter Berufung auf Medienberichte fest. Die Geschehnisse rund um Rieder seien schädlich für das Vertrauen von Subventionsgebern. Der Stiftungsrat müsse nun aufzeigen, wie er die konzeptionelle Modernisierung des Museums zu erreichen gedenke.

Als Initianten des Briefs werden Caroline Bühler und Tanja Rietmann von der Universität Bern sowie Bernhard Schär vom Historischen Institut der ETH Zürich angegeben. Eine Kopie des Briefs ging laut den Angaben auch an die Geschäftsprüfungskommission des bernischen Grossen Rats.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE