14.02.2015 08:35
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Bern
Ballenberg mit schlankerer Führungsstruktur
Das Freilichtmuseum Ballenberg bei Brienz soll eine schlankere Führungsstruktur erhalten. Zudem sollen strategische und operative Aufgaben klar getrennt werden. Der Stiftungsrat hat entsprechende Vorschläge einer Arbeitsgruppe gutgeheissen.

Die Statutenrevision solle im Juni 2015 abgeschlossen sein, teilte das Freilichtmuseum am Freitag mit. Das oberste Gremium, der Stiftungsrat, soll demnach künftig nur noch aus 7 bis 13 Mitgliedern bestehen - heute sind es rund 70. Ein so vielköpfiges Gremium sei schwer zu führen, sagte Ballenberg-Vorstandsmitglied Ursula Haller im Berner Regionaljournal von Radio SRF. Die Revision der Statuten werde den Betrieb «effizienter, schneller und professioneller» machen.

Bis Ende Juni will der Ballenberg-Vorstand zudem die Nachfolge des abtretenden Stiftungsratspräsienten Yves Christen regeln. Anschliessend werde man sich daran machen, die operative Leitung des Freilichtmuseums neu zu besetzen. Der Ballenberg hatte sich im Sommer 2014 von der damaligen Leiterin Katrin Rieder getrennt. Dem Vernehmen nach soll sie einen Machtkampf um die strategische und inhaltliche Ausrichtung des Museums verloren haben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE