27.06.2017 10:48
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Trockenheit
Bauern warten auf Regen
In der Nordostschweiz fiel in den vergangenen Wochen nur wenig Regen. Im Kanton Thurgau wird ein Wasserentnahmeverbot geprüft. In Schaffhausen benötigen die Kulturen dringend Wasser.

In einigen Regionen in der Schweiz, vor allem in der Süd- und Südostschweiz, gab es reichlich Niederschlag. In anderen Gebieten hingegen blieb es trocken. Das Niederschlagsdefizit aus dem vergangenen Frühjahr und Winter droht sich auszudehnen.

Im Kanton Thurgau wird aufgrund der trockenen Witterung ein Wasserentnahmeverbot von Oberflächengewässern geprüft. Betroffen wären alle Gewässer mit Ausnahme des Rheins, des Bodensees, des Untersees und des Obersees. Den Bauern wird geraten, Bewässerungswasser aus den grossen Gewässern zu entnehmen und Kleingewässer zu schonen. Bei Bedarf soll auf Grund− und Trinkwasser ausgewichen werden.

Im Kanton Schaffhausen ist es ebenfalls sehr trocken. Der nördliche Zipfel der Schweiz gehört zu den trockeneren Regionen der Schweiz. Nun sehnen sich die Bauern nach Nass. «Es braucht dringend Regen», sagt Landwirt Christoph Hafner aus Schleitheim gegenüber der «Schaffhauser Nachrichten». Das Getreide benötige Feuchtigkeit, damit sich innen der Kern ausbilden könne.

«Im Klettgau wird an manchen Stellen der Weizen schon weiss», fährt er fort. Auch der Mais sei auf Niederschlag angewiesen. «Der ist jetzt im vollen Wachstum, und die Kolben müssen sich ausbilden», so Hafner. Die Pflanzen würden in den nächsten Monaten 100 bis 150 Liter pro Quadratmeter benötigen.

In den kommenden Tagen wird auf der Alpennordseite Regen erwartet. Am späteren Dienstagnachmittag und -abend werden Gewitter erwartet. Am Mittwoch soll gemäss den Prognosen von Meteotest verbreitet Regen fallen. Der Niederschlag zieht sich in den Donnerstag hinein. Auch dann können noch grössere Regenmengen fallen. Es wird kühler und bleibt bis am Samstag unbeständig.

Ausführliche Wetterinformationen zu Ihrer Ortschaft finden Sie hier


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE