23.05.2018 08:40
Quelle: schweizerbauer.ch - jgr
Solothurn
Bauernhaus durch Brand zerstört
Am Montagnachmittag fing ein älteres Bauernhaus in Lüterkofen SO Feuer. Beim Einrücken der Feuerwehrleute stand das Gebäude bereits in Vollbrand.

Den rund 80 Einsatzkräften sei es gelungen, den Brand unter Kontrolle zu bringen und schliesslich zu löschen, teilt die Kantonspolizei Solothurn mit. Trotzdem sei das Gebäude vollständig zerstört worden. Verletzt wurde niemand. 

Während der Löscharbeiten musste die Nennigkofenstrasse  gesperrt werden. Die Schadensumme kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Brandursache wird durch Spezialisten der Brandermittlung der Kantonspolizei Solothurn untersucht. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE