Montag, 25. Januar 2021
10.03.2012 12:43
Bern

Bauernhaus komplett niedergebrannt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Durch einen Brand wurde in Walterswil nahe Huttwil ein Bauernhaus komplett zerstört. Dabei wurden Kaninchen und Schafe getötet, Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Brand wurde der Kantonspolizei Bern kurz vor Freitagmittag gemeldet. Die Feuerwehr konnte das Bauernhaus in Walterswil BE aber nicht mehr retten. Sowohl der Wohn- wie auch der Ökonomieteil brannten komplett nieder.

Durch das Feuer wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich Rinder, Schafe und Kaninchen im Stall, wie die Polizei in einem Communiqué mitteilt. Die Rinder konnten gerettet werden, die Kaninchen und Schafe wurden jedoch Opfer der Flammen .

Ermittlungen zur Höhe des Sachschadens und zur Ursache des Brandes sind eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE