14.02.2014 12:13
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
Bauernhaus vollständig niedergebrannt
Am Donnerstagnachmittag wurde ein altes Bauernhaus in Benken SG durch einen Brand komplett zerstört. Der Hausbewohner blieb unverletzt, der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.

Das weit sichtbare Feuer wurde der Kantonspolizei St. Gallen um 15.20 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Bauernhaus aber bereits in Vollbrand. Der starke Wind erschwerte die Löscharbeiten, Glutnester flammten immer wieder auf. Zur Sicherheit wurde über Nacht eine Brandwache aufgestellt, teilt die Kantonspolizei mit.

Der 87-jährige Bewohner konnte sich ins Freie retten. Er blieb unverletzt, zur Kontrolle wurde er aber ins Spital überführt. Zur Aufklärung des Brandes wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kapo SG beigezogen. Als Ursache wird ein Zusammenhang mit der Holzfeuerung vermutet.

Der Sachschaden wird auf mehrere hunderttausend Franken geschätzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE